Falsch verbunden…

Hallo du,

Monate sind ins Land gegangen. Und jetzt weiß ich gar nicht was ich sagen soll. Außer Danke.
Deswegen gibt es heute nach dieser langen Zwangspause nur ein kurzes Gedicht. Es erklärt warum du so lange nichts von mir gehört hast. Vorhang auf!

Falsch verbunden

Computer, diese fiesen Dinger.
Sie fordern Kopf und auch die Finger.
Und wird zuweilen die Geduld,
erprobt, es fragt sich wer war schuld?

Man tappt im Dunkeln hin und her.
Schließlich heißt es: nichts geht mehr.
Aus, ich komm da nicht mehr rein.
Verzweiflung, das ist echt gemein.

Der Schmetterlingsdompteurin´s Seite
war noch nie reich doch ist jetzt pleite.
Sie kann nicht schreiben und nichts sehen,
und das Schlimme, auch nichts verstehen.

Die Seite wird nicht mehr gefunden.
Beim Telefon heißt´s falsch verbunden.
Ohnmacht ist kein schönes Wort.
Doch so fühlt sich dieser Cybermord,

für mich als Laiche äh Laie wirklich an.
Aber dann…

Dann gibt es Menschen die sind schlauer
finden nach so mancher Dauer
die Sache, die mit ur beginnt.
Und dann geht es zum Glück geschwind.

Sie faseln was von IPv
vier und sechs, ja ganz genau.
Ein MTR soll ich noch machen.
Dann könnt´ ich wieder lachen.

Wie gut, dass es Männer gibt, die immer schlauen
wenn ich nicht weiter weiß, auf sie kann ich bauen.
Sie helfen da wo es Frau nicht mehr schafft.
Meistens mit Köpfchen noch öfters mit Kraft.

Danke, ihr Lieben für eure Zeit
die ihr geopfert und für mich geteilt.
Jetzt hebe ich das Kaffeekännchen
auf euch, vielen Dank ihr Lieben, ich nenne euch jetzt einfach, Mainzelmännchen!

Das war also mein Computerproblem.
Was würde die Welt nur ohne Männer machen? Die Frage möchte ich hier nicht beantworten. Ich weiß ja gar nicht wo ich anfangen und wieder aufhören soll.
Fakt ist, es ist gut, wenn man Menschen kennt, die einem helfen. Und dafür bin ich dankbar.

Apropos dankbar. Ist dir schon aufgefallen wie viel Dankbarkeit in diesem Gedicht steckt? Ich bin mir sicher, du findest noch mehr.

Ich wünsche dir immer eine helfende Hand, wenn du sie brauchst. Und wer weiß, vielleicht bist du selbst eine? Dann schenke ich dir das letzte DANKE dieser Seite.

Herzliche Grüße

Die Schmetterlingsdompteurin

By | 2017-09-27T15:26:50+00:00 September 27th, 2017|Gedichte, Meine Geschichten|2 Comments

2 Kommentare

  1. Die Schmetterlingsdompteurin 6. Oktober 2017 um 10:04 Uhr- Antworten

    Liebe Caro,
    freue mich von dir zu hören. Ich wünsche dir alles Gute und melde dich, wenn du nach München kommst. 🤗
    Liebe Grüße
    Eva

  2. Caroline Régnard-Mayer 27. September 2017 um 18:49 Uhr- Antworten

    Liebe Eva,
    ich bin eine treulose Tomate, entschuldige, aber das Leben ist manchmal so schwer, hechte hinterher und ziehe ständig den kürzen. Ich melde mich, denn ich komme wieder nach München.
    Liebe Grüße und gut, dass deine Seite wieder geht. Freut mich <3

Hinterlasse einen Flügelschlag

Captcha: Bitte ergänze die Rechnung, damit wird überprüft ob du ein Mensch bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.