Die Schmetterlingsdompteurin ist krank!

Hallo du,

erst wird meine Tochter krank. Das geht ja noch. Dann wird mein Mann krank. Das geht auch noch. Doch jetzt hat es mich selber erwischt. Die nächsten Tage werde ich wohl mit schlafen verbringen. Was für ein Glück, dass wir nette Nachbarn haben, die uns schon mit frischen Orangen und Taschentüchern versorgt haben.

Und das ist mir zuerst eingefallen, als ich den Tag mit meiner kranken Tochter zusammen verbracht hatte:

Was macht man eigentlich mit einem kranken Kind?

Ist dein Kind erst einmal krank,
stell es in den Schrank.

Doch ist es trotzdem zu dir nett,
leg es in dein Bett.

Und später, als mein Mann vom Fieber gezwungen wurde sich ins Bett zu legen, dieses hier:

Was macht man eigentlich mit einem kranken Mann?

Ist dein Mann erst einmal krank
Stellt er sich nicht in den Schrank.

Und bist du endlich zu ihm nett.
Er verweigert doch das Bett.

Auch wenn er fiebert wie ein Stier,
wird er erst zum Tier.

Nichts und niemand bringt ihn um,
denn das wäre dumm.

Es wär ein Zeichen wohl von Schwäche.
Und wer zahlt denn dann die Zeche?

Er muss der Welt und dir schon zeigen,
er kann so hoch wie´s Fieber steigen.

Arbeit, Frau und Kind sind dran.
Auch wenn er längst schon nicht mehr kann.

Bevor ein Mann sich eingesteht,
mir geht es wirklich schlecht.

Die Familie vor dem Grabe steht.
Er war gut, er tat es allen recht.

Bin ich froh, dass mein Mann noch rechtzeitig einsichtig geworden ist. Du verstehst hoffentlich wie ich diesen Text meine.

In diesem Sinne wünsche ich dir eine gesunde Woche und wie ich sehe, Sonnenstrahlen zum Einfangen.

Herzliche Grüße
Die Schmetterlingsdompteurin

Eva

By | 2015-03-15T15:04:39+00:00 Februar 10th, 2015|Gedichte, Meine Geschichten|2 Comments

2 Kommentare

  1. Herbert 10. Februar 2015 um 17:25 Uhr- Antworten

    Liebe Eva,

    ich hoffe, Ihr seid alle bald wieder fit. Bei uns ist es aber auch nicht besser!

    Hoffe, wir sehen uns bald wieder, nach Fastnacht 🙂

    Herbert

  2. Monika Stender 10. Februar 2015 um 15:32 Uhr- Antworten

    Liebe Eva,
    bei uns ging es auch rum. Aber damit es sich auch so richtig gelohnt hat, waren wir alle gleichzeitig krank. Flemming allerdings war trotzdem arbeiten und daher nicht zu Hause (war vielleicht auch besser so). Wir sind fast wieder fit, die Lungen sind noch etwas belegt, aber…
    Ich wünsche dir GUTE BESSERUNG und hoffen, dass du bald wieder fit bist.
    LG aus dem hohen Norden
    Monika

Hinterlasse einen Flügelschlag

Captcha: Bitte ergänze die Rechnung, damit wird überprüft ob du ein Mensch bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.