Wir werden sehen…

Hallo Du,

nachdem ich sämtliche Höhen und Tiefen nach der Ankunft der amtlich bestätigten Schwerbehinderung halbwegs verarbeitet habe, ist mir diese kleine Geschichte wieder in die Hände gefallen. Erst neulich ist sie mir im Living-Master-Club begegnet. Es lohnt sich sie zu lesen.

Eine Geschichte aus China :

“In einem armen Dorf lebt ein armer Junge. Und eines Tages bekommt dieser arme Junge von einem reichen Onkel ein Pferd geschenkt. Alle im Dorf sind neidisch und staunen und sagen: Dem kann’s ja gut gehen! Der hat ein Pferd! Was für ein Glück dieser Junge hat! Nur der Zen-Meister sagt: Wir werden sehen.

Eines Tages fällt der Junge vom Pferd und bricht sich ein Bein. Die Menschen im Dorf sagen: Was der arme Junge für ein Pech hat! Jetzt geht es ihm so schlecht! Er tut uns so leid! Nur der Zen-Meister sagt: Wir werden sehen.

Dann bricht Krieg aus. Das Militär zieht alle männlichen Dorfbewohner ein – nur der Junge darf zu Hause bleiben, weil er ein gebrochenes Bein hat. Alle im Dorf sagen: Der hat’s gut! Der hat ein Glück! Nur der Zen-Meister sagt: Wir werden sehen…”

Pferde

Unser Verstand gibt den Dingen eine Bewertung, doch wissen wir noch nicht für was sie geschehen. Ich übe mit dem was ist in Frieden zu sein und wünsche dir einen ………. Tag. Such dir aus, was für einen Tag du heute haben möchtest.

Herzliche Grüße
Die Schmetterlingsdompteurin

Eva

By | 2017-03-08T22:34:50+00:00 Dezember 18th, 2014|Meine Geschichten, Zitate & Denkanstöße|0 Kommentare

Hinterlasse einen Flügelschlag

Captcha: Bitte ergänze die Rechnung, damit wird überprüft ob du ein Mensch bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.